Zum Inhalt springenZur Suche springen

BMWK-Verbundprojekt TrAIBeR

Entwicklungen wie steigende ökologische Anforderungen und die fortschreitende Digitalisierung von Produkten und Prozessen stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. Im Zuge der gegenwärtigen Diskussion um die Verkehrswende ist insbesondere die Automobil(zuliefer)branche mit weitreichenden Transformationsanforderungen konfrontiert. Aufgrund der überdurchschnittlich hohen wirtschaftlichen Bedeutung der Automobilwirtschaft im Bergischen Land ist diese Region in besonderer Weise von den Veränderungen betroffen.

Der anhaltende Fachkräftemangel sowie potentiell fehlende digitale Kompetenzen von Mitarbeitenden erschweren zusätzlich die Wende hin zu einer nachhaltigen und digital vernetzten Mobilität. Um die Transformation der Automobil(zuliefer)branche im Bergischen Land erfolgversprechend zu fördern, ist die Intensivierung von Wissensbeständen unerlässlich. So können die mit den Veränderungen einhergehenden Anforderungen ausreichend erfasst und bewältigt werden. 

Ziel des transdisziplinären und vom BMWK-geförderten Forschungsvorhabens TrAIBeR („Transformation der Automotive Industrie in der Bergischen Region“) ist daher die Entwicklung einer Transformationsstrategie für die Automobil(zuliefer)branche des Bergischen Landes. Dazu soll ein Netzwerk von Akteuren aus relevanten Bereichen (u. a. Sozialpartner wie Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften sowie Universitäten) aufgebaut werden, die in einem beteiligungsorientierten Prozess mit- und voneinander lernen. Im Fokus stehen dabei Maßnahmen zur Entwicklung von Transformationsinstrumenten sowie Qualifizierungs- und Beratungsangebote, die in der „Bergischen Akademie für Transformation“ zusammengeführt und interessierten Unternehmen und Beschäftigen zur Verfügung gestellt werden sollen.

Das Forschungsprojekt wird durch Fördermittel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) finanziert und läuft vom 01.10.2022 bis zum 30.06.2025. Geleitet wird das Projekt an der Heinrich-Heine-Universität durch den Lehrstuhl für BWL, insb. Arbeit, Personal und Organisation von Prof. Dr. Stefan Süß. Die Projektbearbeitung übernehmen Dr. Ingo Klingenberg, Elena Gesang und Phillip Nguyen.

Weiterführende Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projekt-Homepage unter https://www.traiber.nrw.

Gefördert vom

Verantwortlichkeit: